Laubsauger Vergleich

Die 5 besten Laubsauger im Überblick

Wenn im Herbst die Blät­ter von den Bäu­men kom­men heißt es wie­der: Ran an den Laub­be­sen! Oder doch lie­ber die be­que­me Va­ri­an­te? Selbst gro­ße Men­gen an Laub las­sen sich mit ei­nem Laub­sau­ger schnell und ein­fach auf­sau­gen. Ähn­lich wie beim Staub­sau­ger wer­den die Blät­ter ein­fach in ei­nem Beu­tel auf­ge­fan­gen und kön­nen an­schlie­ßend be­sei­tigt wer­den. Die meis­ten Ge­rä­te kön­nen zu­dem auch als Laub­blä­ser ge­nutzt wer­den. Wir ha­ben für Sie be­son­ders leis­tungs­star­ke Mo­del­le her­aus­ge­sucht, die ihr Geld auch wirk­lich wert sind.
Aktualisiert:
Auszeichnung
Kundenmeinung
bei Amazon
Vergleichsergebnis
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Auszeichnung
Kundenmeinung
bei Amazon

52 Erfahrungsberichte
3.8 von 5 Sternen

211 Erfahrungsberichte
3.6 von 5 Sternen

490 Erfahrungsberichte
3.6 von 5 Sternen

280 Erfahrungsberichte
3.5 von 5 Sternen

560 Erfahrungsberichte
4.0 von 5 Sternen
Details
Bilder, Preisvergleich uvm.
Vergleichsergebnis
Preisvergleich
ca. 220 €
Zum Angebot
ca. 79 €
Zum Angebot
ca. 74 €
Zum Angebot
ca. 90 €
Zum Angebot
ca. 44 €
Zum Angebot
Be­son­der­heitMit Häckslerfunktion, Besonders robustSuper Preis-/LeistungsverhältnisMit HäckslerfunktionBesonders großer Fangsack, Mit HäckslerfunktionBesonders günstig
An­triebs­art
Es gibt Strom­be­trie­be­ne (Ka­bel, Akku) und Ben­zin­be­trie­be­ne Laub­sau­ger
Strom (Kabel)Strom (Kabel)Strom (Kabel)Strom (Kabel)Strom (Kabel)
Nutz­bar als Laub­blä­ser
Man­che Laub­sau­ger kön­nen auch als Laub­blä­ser ge­nutzt wer­den
JaJaJaJaJa
Grö­ße Fangs­ack
In Li­ter
35 l45 l45 l50 lk.A. l
Leis­tung
in Watt
1.650 W3.000 W2.500 W3.000 W2.600 W
Luft­durch­satz
in Ku­bik­me­ter pro Stun­de
660 m³/h612 m³/h800 m³/h840 m³/h720 m³/h
Laut­stär­ke
Schall­druck­pe­gel in De­zi­bel
k.A. 88.4 dBk.A. 106 dB87 dB
Ge­wicht
in Ki­lo­gramm
3.2 kg4.8 kg3.2 kg3.7 kg2.6 kg
Lie­fer­um­fangMakita UB0800X, ergonomischer HandgriffGARDENA Gartensauger-/Bläser Ergojet 3000, 1x SchultergurtALS 25, Blas- und Saugrohr, 45 Liter Fangsack, Schultergurt3in1 Gartensauger und Laubbläser, 50l Fangsack Volumen, Häckselfunktion, Tragegurt und ZweithandgriffAtika LSH 2600, Tragegurt
Top Angebot
bei Amazon
Makita UB0800X Gebläse
Lieferzeit 2 – 3 Tage
GARDENA ErgoJet 3000
Sofort Lieferbar
Bosch ALS 25
Sofort Lieferbar
Black+Decker GW3030
Sofort Lieferbar
Atika LSH2600
Sofort Lieferbar
ca. 220 €
Zum Angebot
ca. 79 €
Zum Angebot
ca. 74 €
Zum Angebot
ca. 90 €
Zum Angebot
ca. 44 €
Zum Angebot
Erhältlich bei
Zurück
Weiter

Laubsauger-Kaufberatung

Worauf es ankommt:

  • Ein Laub­sau­ger er­spart müh­sa­mes Laub­fe­gen. Über Un­ter­druck wird das Laub ein­fach in ei­nen Auf­fang­be­häl­ter ge­saugt. Bei man­chen Mo­del­len kann zu­dem der Luft­strom um­ge­kehrt wer­den und so als Laub­blä­ser ge­nutzt wer­den.
  • Es gibt so­wohl Strom- als auch Ben­zin-be­trie­be­ne Ge­rä­te. Mitt­ler­wei­le sind fast alle Strom-be­trie­be­nen Mo­del­le mit ei­nem Akku aus­ge­stat­tet. Das ver­hin­dert ner­vi­ges Ka­bel­ge­wirr und stei­gert zu­dem die Reich­wei­te.
  • In un­se­rem Ver­gleich ha­ben wir be­son­de­res Au­gen­merk auf die Saugleis­tung, das Fas­sungs­ver­mö­gen des Auf­fang­be­häl­ters und die Hand­lich­keit der Laub­sau­ger ge­legt.

Übersicht

Un­se­re Laubsauger-Emp­feh­lung im 2018 ist ak­tu­ell Makita UB0800X Gebläse! Ver­gleicht man die 8 bes­ten Laubsauger, schnei­det das Pro­dukt Sehr Gut ab: Makita UB0800X Gebläse er­reicht die Be­wer­tung 1,1. Der Ver­gleichs­sie­ger ist zu ei­nem Preis von ca. 220 € er­hält­lich. Wir konn­ten au­ßer­dem 3 Best­preis-An­ge­bo­te fin­den.
Die Laubsauger GARDENA ErgoJet 3000 und Bosch ALS 25 sind auch ei­nen Blick wert. Un­ser Preis-Leis­tungs-Tipp über­zeugt ebenfalls mit dem Ver­gleich­s­er­geb­nis Sehr Gut (1,3). Das reicht für den 1. Platz im Laubsauger Vergleich. Der Kauf­preis von GARDENA ErgoJet 3000 liegt bei ca. 79 €. Auch Bosch ALS 25 ist eine wei­te­re in­ter­es­san­te Al­ter­na­ti­ve. Die­ser Best­sel­ler ist für ca. 74 € zu ha­ben.
Wie findet man bei dieser Auswahl das passende Produkt aus dem Laubsauger Vergleich?Das Wichtigste klärt unser Ratgeber. Viel Spaß beim lesen!

1.Wie funktionieren Laubsauger?

Im Grun­de ist die Funk­ti­ons­wei­se des prak­ti­schen Gar­ten­ge­räts mit der ei­nes haus­halts­üb­li­chen Staub­sau­gers wei­test­ge­hend iden­tisch: Über ei­nen Mo­tor be­zie­hungs­wei­se ei­nen Akku wird im In­ne­ren des Ap­pa­rats eine Tur­bi­ne an­ge­trie­ben, die ei­nen star­ken Luft­strom er­zeugt. Da­durch ent­steht ein Va­ku­um, das schließ­lich den un­er­wünsch­ten Schmutz oder das Laub auf­saugt. Die Rück­stän­de wer­den in ei­nem Beu­tel oder ei­nem Auf­fangs­ack ge­sam­melt, um sie da­nach ein­fach und un­kom­pli­ziert im Müll oder auf dem Kom­post ent­sor­gen zu kön­nen. Un­zäh­li­ge Laub­sau­ger ha­ben zu­dem ei­nen ein­ge­bau­ten Häcks­ler, der die ein­ge­sam­mel­ten Blät­ter zer­klei­nert, da­mit die­se we­ni­ger Platz im Auf­fang­beu­tel ein­neh­men. Mitt­ler­wei­le kön­nen vie­le Mo­del­le auch zu Laub­blä­sern um­ge­stellt wer­den, die ge­nau um­ge­kehrt funk­tio­nie­ren: Da­bei zieht die Tur­bi­ne Luft an und stößt die­se durch das­sel­be Rohr aus, das vor­her noch als Saug­rohr dien­te.

2.Wobei kann man Laubsauger anwenden?

Wie der Name schon ver­rät, sind Laub­sau­ger nütz­li­che Hilfs­mit­tel bei der Be­sei­ti­gung von her­ab­ge­fal­le­nen Blät­tern. Be­son­ders auf ta­del­los ge­pfleg­ten Grün­flä­chen und emp­find­li­chen Pflan­zen im Gar­ten soll­te Laub nicht all­zu lan­ge lie­gen blei­ben, da es nicht nur un­schön aus­sieht, son­dern das Gras und die Pflan­zen so­gar beim Wach­sen be­hin­dern kann. Dies hat den Grund, dass eine De­cke aus Laub das Son­nen­licht von dem Gras ab­hält, wel­ches nun kei­ne Fo­to­syn­the­se be­trei­ben kann. Die Fol­ge da­von: Das Gras »er­stickt« und die schö­ne grü­ne Wie­se vom letz­ten Jahr ist heu­er eher ein kar­ges, bräun­li­ches Feld. Um dies zu ver­hin­dern, soll­ten die Blät­ter recht­zei­tig vom Ra­sen ent­fernt wer­den; am bes­ten gründ­lich mit ei­nem gu­ten Laub­sau­ger.
Dar­über hin­aus soll­ten Sie im Herbst dar­auf ach­ten, kei­ne Blät­ter auf dem Bür­ger­steig vor Ih­rem Grund­stück lie­gen zu las­sen: Soll­te es reg­nen, kön­nen die­se nass und glit­schig wer­den – Aus­rutsch­ge­fahr für Pas­san­ten! Aber auch hier ist ein Laub­sau­ger Ihr treu­er Be­glei­ter, mit dem Sie der­ar­ti­ge Si­tua­tio­nen ver­hin­dern kön­nen. Las­sen Sie das Laub bes­ser nicht all­zu lan­ge lie­gen und be­sei­ti­gen Sie es bes­ten­falls, be­vor es ver­mo­dert, denn dies er­schwert das Auf­sau­gen. Ge­ne­rell kann ein Laub­sau­ger auf so gut wie al­len Ober­flä­chen be­nutzt wer­den und hat den zu­sätz­li­chen Vor­teil, dass man mit ihm – an­ders als mit ei­nem sper­ri­gen Be­sen oder Re­chen – ein­fa­cher an schwer zu er­rei­chen­de Stel­len ge­langt.

3.Erleichtert ein Laubsauger die Gartenarbeit?

Ein hoch­wer­ti­ger Laub­sau­ger kann Ih­nen die Ar­beit so­gar um ei­ni­ges er­leich­tern: Er er­spart Ih­nen das läs­ti­ge Re­chen und Laub­fe­gen, das be­son­ders im Herbst an­fällt. Die­se Auf­ga­ben kön­nen näm­lich nicht nur ner­vig sein, son­dern sind teil­wei­se so­gar schäd­lich für den Rü­cken. Die mo­no­to­nen Be­we­gun­gen mit ei­nem Re­chen oder Be­sen über län­ge­re Zeit kön­nen zu schmerz­haf­ten Ver­span­nun­gen, Ner­ven­rei­zun­gen und im schlimms­ten Fall zu Band­schei­ben­pro­ble­men füh­ren. Da die Ar­beit mit ei­nem Laub­sau­ger viel schnel­ler von­stat­ten­geht, ver­brin­gen Sie we­ni­ger Zeit in ei­ner un­ge­sun­den Hal­tung und mi­ni­mie­ren so­mit Ihr Ri­si­ko für eine der­ar­ti­ge Ver­let­zung.
Wenn Sie das ge­sam­mel­te Laub auf ei­nem Kom­post­hau­fen ent­sor­gen, bie­tet ein Laub­sau­ger mit Häcks­ler zu­dem den prak­ti­schen Vor­teil ei­ner schnel­le­ren Kom­pos­tie­rung ganz ohne zu­sätz­li­che Ar­beit.

4.Unterschiede zwischen Laubsaugern und Laubbläsern

Die meis­ten mo­der­nen Laub­sau­ger sind auch als Laub­blä­ser ver­wend­bar. Den­noch ist es hilf­reich, die wich­tigs­ten Vor- und Nach­tei­le der un­ter­schied­li­chen Ge­rä­te zu ken­nen, um sich im­mer für die rich­ti­ge Ein­stel­lung ent­schei­den zu kön­nen: So kann ein Laub­blä­ser Ih­ren Ra­sen nicht so­fort kom­plett säu­bern – schließ­lich be­sei­tigt er die her­un­ter­ge­fal­le­nen Blät­ter nicht, son­dern weht sie le­dig­lich an ei­nen an­de­ren Ort oder auf ei­nen Hau­fen. Von dort kön­nen sie ent­we­der of­fi­zi­ell ab­ge­holt oder ei­gen­stän­dig auf dem Kom­post ent­sorgt wer­den. Auch dies hat sei­ne Vor­tei­le, ins­be­son­de­re für die Tier­welt: In den käl­te­ren Jah­res­zei­ten su­chen klei­ne Le­be­we­sen wie In­sek­ten, Spin­nen­tie­re oder Schne­cken Schutz un­ter ge­fal­le­nem Laub. Beim Laub­sau­gen kön­nen die­se zu­sam­men mit den Blät­tern in den Ap­pa­rat ge­so­gen und ge­tö­tet wer­den. Die­ses Pro­blem gibt es bei ei­nem Laub­blä­ser nicht.
Ge­rä­te zur Be­sei­ti­gung von Laub gibt es in vie­len Va­ria­tio­nen. Wäh­rend die klei­ne­ren Ex­em­pla­re bei der Gar­ten­ar­beit noch mit den Hän­den ge­tra­gen wer­den kön­nen, wer­den die grö­ße­ren, schwe­re­ren Mo­del­le wie ein Ruck­sack auf den Rü­cken ge­nom­men. Die­se Va­ri­an­te ist sehr gut ge­eig­net für die Rei­ni­gung grö­ße­rer Flä­chen, da man das Ge­rät auf die­se Wei­se län­ger tra­gen kann. Für den pro­fes­sio­nel­len Ein­satz gibt es zu­dem auch fahr­ba­re Laub­sau­ger, die in ers­ter Li­nie bei Haus­meis­tern, Land­schafts­gärt­nern und an­de­ren ähn­li­chen Be­rufs­grup­pen zum Ein­satz kom­men.

5.Bekannte Hersteller von Laubsaugern

Nicht zu Un­recht ha­ben sich be­stimm­te Her­stel­ler auf dem in­ter­na­tio­na­len Markt durch­ge­setzt. Ob deut­sche Un­ter­neh­men wie Bosch oder STIHL, ja­pa­ni­sche Fir­men wie Ma­ki­ta oder US-ame­ri­ka­ni­sche wie Black & De­cker, ei­nes ha­ben sie alle ge­mein­sam: Wenn es um Qua­li­tät geht, ken­nen sie kei­ne Kom­pro­mis­se. Auf die­se Wei­se ent­wi­ckel­te sich bei­spiels­wei­se STIHL in­ner­halb von we­ni­ger als 50 Jah­ren zur er­folg­reichs­ten Mo­tor­sä­gen­mar­ke der Welt. Die Laub­sau­ger die­ser Mar­ke ge­hö­ren mit ih­rer ho­hen Leis­tungs­fä­hig­keit eben­falls zu den Bes­ten ih­rer Art.
Auch die elek­trisch be­trie­be­nen Ge­rä­te von Black & De­cker er­freu­en sich gro­ßer Be­liebt­heit. Das hand­li­che, leich­te De­sign in Kom­bi­na­ti­on mit den star­ken Blas­ge­schwin­dig­kei­ten von bis zu über 300 Stun­den­ki­lo­me­tern ma­chen die Laub­sau­ger zu idea­len Be­glei­tern bei der Gar­ten­ar­beit. Un­ter­neh­men wie Bosch und Ma­ki­ta sind schon seit ge­rau­mer Zeit un­ter den po­pu­lärs­ten Her­stel­lern von Heim- und Gar­ten­ma­schi­nen. Die Pro­duk­te die­ser Mar­ken, dar­un­ter na­tür­lich auch die hoch­wer­ti­gen Laub­sau­ger, konn­ten be­reits un­zäh­li­ge Hand­wer­ker und Gärt­ner über­zeu­gen.

6.Wurden Laubsauger bei Stiftung Warentest getestet?

Nein, bis­her hat die Stif­tung Wa­ren­test lei­der kei­nen ei­ge­nen Test zu Laub­sau­gern ver­öf­fent­licht. Die Ver­brau­cher­zeit­schrift Rad & Rön al­ler­dings! Emp­foh­len wur­de der Bosch ALS 25. Bei den Laub­blä­sern wur­de der Stihl BGA 56 zum Test­sie­ger ge­kürt.

7.Worauf sollte man beim Kauf achten?

Auch zwi­schen den ver­schie­de­nen Laub­sau­ger­mo­del­len gibt es klei­ne­re und grö­ße­re Un­ter­schie­de, die auf den ers­ten Blick viel­leicht so­gar eher un­wich­tig er­schei­nen. Nimmt man den neu er­wor­be­nen Ap­pa­rat aber zum ers­ten Mal in Be­trieb, so kann es pas­sie­ren, dass die­se »klei­ne­ren« Un­ter­schie­de in Wirk­lich­keit mehr aus­ma­chen, als an­fangs ge­dacht.
Ein ty­pi­sches Bei­spiel da­für ist die Art des An­triebs. Hier ha­ben Sie meist die Wahl zwi­schen Ben­zin- und Elek­tro­sau­gern, wo­bei Letz­te­re sich wie­der­um auf­tei­len in akku- so­wie strom­be­trie­be­ne Ge­rä­te, die an ei­ner Steck­do­se hän­gen. Wel­ches Mo­dell für Sie das Rich­ti­ge ist, hängt von meh­re­ren Fak­to­ren ab, doch in ers­ter Li­nie von der Grö­ße der Flä­che, auf der Sie den Laub­sau­ger be­nut­zen wol­len. Ha­ben Sie ei­nen klei­nen Gar­ten, der ge­le­gent­lich von den ge­fal­le­nen Blät­tern be­freit wer­den muss? Dann könn­te ein elek­trisch be­trie­be­nes Ge­rät für Sie ide­al sein: Laub­sau­ger mit Strom­ka­bel bie­ten na­tür­lich kei­nen end­lo­sen Spiel­raum, sind aber oft sehr preis­wert. Mo­del­le mit Akku ge­wäh­ren mehr Be­we­gungs­frei­heit bei der Gar­ten­ar­beit, müs­sen al­ler­dings re­la­tiv häu­fig auf­ge­la­den wer­den. Für grö­ße­re Be­rei­che eig­nen sich vor al­lem Sau­ger mit ben­zin­be­trie­be­nem Mo­tor, da die­se ge­ne­rell am kraft­volls­ten sind und die glei­che Frei­heit bie­ten wie Ak­ku­ge­rä­te. Lei­der ist die­se Va­ri­an­te meist teu­rer und um­welt­schäd­li­cher als die an­de­ren.
Ne­ben der Art des Mo­tors soll­ten Sie auch auf die Saugleis­tung des Ap­pa­rats ach­ten, die nor­ma­ler­wei­se in der Maß­ein­heit Ku­bik­me­ter pro Stun­de an­ge­ge­ben wird. Die­ser Wert gibt das Luft­vo­lu­men an, wel­ches das Ge­rät in ei­ner Stun­de ein­sau­gen kann. Der Groß­teil der han­dels­üb­li­chen Laub­sau­ger hat eine Leis­tung zwi­schen 8 und 15 Ku­bik­me­ter pro Stun­de. Die Leis­tung ei­nes Laub­blä­sers hin­ge­gen wird meist in Stun­den­ki­lo­me­tern an­ge­ge­ben. Bei ei­nem leis­tungs­star­ken Mo­dell soll­te die­ser Wert nicht un­ter 250 km/​h lie­gen.
Im All­ge­mei­nen sind Laub­blä­ser und -sau­ger im Be­trieb re­la­tiv laut. Wir emp­feh­len Ih­nen, die­se Tat­sa­che beim Kauf nicht zu ver­ges­sen und sich ge­ge­be­nen­falls noch ei­nen pas­sen­den Oh­ren­schutz dazu zu be­sor­gen. Den­noch gibt es auch in die­ser Hin­sicht ge­wis­se Un­ter­schie­de zwi­schen den ver­schie­de­nen Mo­del­len. In der Re­gel sind ben­zin­be­trie­be­ne Ap­pa­ra­te et­was lau­ter als Elek­tro­mo­to­ren, wo­bei auch dies sich von Mo­dell zu Mo­dell un­ter­schei­den kann.

8.Fazit

Ein Laub­sau­ger oder Laub­blä­ser kann Ih­nen viel Ar­beit und Zeit er­spa­ren. Ins­be­son­de­re bei der Rei­ni­gung von grö­ße­ren Flä­chen ist ein sol­ches Ge­rät bei­na­he un­ver­zicht­bar, da es Ih­ren Rü­cken auf Dau­er nicht der­ma­ßen stark be­las­ten wird wie das Keh­ren mit ei­nem her­kömm­li­chen Re­chen. Die An­ge­bo­te für Laub­sau­ger sind viel­fäl­tig: von klei­ne­ren Ap­pa­ra­ten, die ein­fach in der Hand ge­tra­gen wer­den kön­nen, bis hin zu schwe­ren Pro­fi­ge­rä­ten – ga­ran­tiert wer­den Sie hier ein ge­eig­ne­tes Mo­dell fin­den, das Ih­ren Be­dürf­nis­sen ent­spricht.

Produktdetails

In den Produktdetails fassen wir die Erfahrungsgsberichte der Käufer unserer Favoriten im Laubsauger Vergleich zusammen. Hinter dem Link „Details & Preise“ gibt es zu jedem Artikel viele Produktbilder sowie einen Preisvergleich mit allen uns bekannten Bestpreis-Angeboten.

Interessante Links und weiterführende Literatur

Auch ist das In­ter­net voll von hilf­rei­chen Tests und Test­be­rich­ten zum The­ma Laubsauger kau­fen. In­ter­es­siert man sich für die bes­ten Laubsauger, bie­ten die­se In­for­ma­ti­ons­quel­len nütz­li­che Tipps und güns­ti­ge An­ge­bo­te. Wir ha­ben in­ter­es­san­te Links, die hilf­reichs­ten Pra­xis­tests so­wie zu un­se­rem Laubsauger Vergleich pas­sen­de Be­rich­te zu­sam­men­ge­tra­gen:
  1. [1]

    Laub im Garten: Test mit Harke, Rasenmäher und Laubsauger - SPIEGEL ONLINE

    Laub im Gar­ten? Sieht viel­leicht hübsch aus, macht aber viel Ar­beit. Wie ent­le­digt man sich des Blät­ter­tep­pichs am bes­ten? Beim „Ge­sägt, ge­tan“-Test zeigt sich, ob Har­ke, Ra­sen­mä­her oder Laub­sau­ger die bes­te Wahl ist.
    Quelle: www.spiegel.de abgerufen am .
  2. [2]

    Herbstlaub im Garten: Tipps zum Sammeln und Verwerten - wohnnet.at

    So schön die feu­rig rot, gelb und oran­ge ver­färb­ten Blät­ter auch sind, frü­her oder spä­ter müs­sen sie weg […] Wo ent­sorgt wer­den muss, wie Sie da­bei Tie­re scho­nen und Platz für das Laub schaf­fen, wir ha­ben die bes­ten Tipps für Sie.
    Quelle: www.wohnnet.at abgerufen am .
  3. [3]

    Aktuelle Testberichte der STIHL Produktpalette | STIHL

    Test­sie­ger STIHL SHE 81. Der STIHL Elek­tro-Saug­häcks­ler über­zeug­te als Test­sie­ger im Pra­xis­test „Selbst ist der Mann" in al­len Dis­zi­pli­nen.
    Quelle: www.stihl.de abgerufen am .
  4. [4]

    Fahrbare Laubbläser und Laubsauger | Gartentechnik.de

    Wer gro­ße Flä­chen sau­ber hal­ten muss, stößt schnell an die Gren­zen hand­ge­tra­ge­ner Laub­sau­ger oder auch von klei­nen oder rü­cken­ge­tra­ge­nen Laub­blä­sern: In Fra­ge kom­men fahr­ba­re …
    Quelle: www.gartentechnik.de abgerufen am .
  5. [5]

    Laubsauger oder Laubbläser - oder überhaupt

    Aber es ist auch bei Laub­sau­gern und Laub­blä­sern – wie mit vie­len Din­gen im Le­ben – im­mer eine in­di­vi­du­el­le Ent­schei­dung! Dann kann we­der Stif­tung Wa­ren­test noch sonst ein Test­be­richt wei­ter­hel­fen.
    Quelle: www.garten-pflanzen.info abgerufen am .
  6. [6]

    Warum färben sich die Blätter im Herbst? - Spektrum der Wissenschaft

    Quelle: www.spektrum.de abgerufen am .

Mehr kostenlose Tests oder Ratgeber im Bereich Verschiedenes

Strassenbesen Bulldozer 60 cm
Vergleich und
Ratgeber
Verschiedenes

Besen

Un­se­re ver­gli­che­nen Be­sen sind prak­ti­sche Hel­fer für den Au­ßen­be­reich. Mit ih­nen las­sen sich grö­ße­re Flä­chen pro­blem­los von Schmutz und Laub be­frei­en. Un­se­re Be­sen ei­ge­nen sich ide­al zum Rei­ni­gen von We­gen, Ein­fahr­ten, Trep­pen und Ter­ras­sen im Gar­ten so­wie rund um das Haus. Wir ha­ben die nach­fol­gen­den Be­sen für Dich un­ter die Lupe ge­nom­men. Wel­cher Be­sen der Rich­ti­ge für Dich ist, ver­rät un­ser Ver­gleich. Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen zu je­dem Mo­dell fin­dest Du auf un­se­rer Sei­te „Pro­dukt­de­tails“. Viel Spaß beim Stö­bern!
Zum Vergleich und Ratgeber
Gardena combisystem Fächerbesen-Aktion
Vergleich und
Ratgeber
Verschiedenes

Laubrechen

Im Herbst muss das Laub von Ra­sen, We­gen und Bee­ten ent­fernt wer­den und zwar mög­lichst zeit- und kräf­te­scho­nend. Un­se­re ver­gli­che­nen Laub­re­chen sind wah­re Spe­zia­lis­ten und er­leich­tern die Ar­bei­ten im Gar­ten enorm. Sie eig­nen sich her­vor­ra­gend für schnel­les und ef­fek­ti­ves Zu­sam­men­re­chen von Laub. Aber auch Gras­schnitt, Ver­ti­ku­tier­gut und an­de­ren Gar­ten­ab­fäl­len las­sen sich mit un­se­ren Re­chen su­per ent­fer­nen. Wir ha­ben die nach­fol­gen­den Laub­re­chen für Dich im Ver­gleich un­ter die Lupe ge­nom­men. Wel­cher Laub­re­chen der Rich­ti­ge für Dich ist, ver­rät un­sere Ta­bel­le. Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen zu je­dem Mo­dell fin­dest Du auf un­se­rer Sei­te „Pro­dukt­de­tails“. Viel Spaß beim Stö­bern!
Zum Vergleich und Ratgeber
Bestway Power Steel Rectangular
Vergleich und
Ratgeber
Verschiedenes

Gartenpool

Ein Gar­ten­pool ver­spricht schnel­le Er­fri­schung an hei­ßen Som­mer­ta­gen. Da Sie die­se Pools di­rekt im Gar­ten auf­stel­len, ent­fal­len die An­fahrt und der Ein­tritt zum Frei­bad. Bei Be­darf kann der Pool ein­fach ab­ge­baut wer­den und man hat wie­der Platz im Gar­ten. In die­sem Rat­ge­ber er­fah­ren Sie, wor­auf Sie beim Kauf ei­nes Gar­ten­pools am bes­ten ach­ten. Au­ßer­dem er­hal­ten Sie ei­nen Über­blick be­lieb­ter Mo­del­le und ler­nen be­kann­te Her­stel­ler ken­nen.
Zum Vergleich und Ratgeber
WOLF SQ 450
Vergleich und
Ratgeber
Verschiedenes

Rasendünger

Je­der mit ei­ge­nem Gar­ten wünscht sich ei­nen sat­ten, grü­nen Ra­sen. Doch ohne rich­ti­ge Pfle­ge sieht es meist ganz an­ders aus. Kah­le Stel­len, Un­kraut und Co. Las­sen so man­chen Gar­ten­be­sit­zer ver­zwei­feln. Da­mit der Ra­sen rich­tig wach­sen kann braucht er ge­nü­gend Nähr­stof­fe. Bie­tet der Bo­den da­von nicht ge­nug, hilft nur der Ein­satz von Ra­sen­dün­ger. Aber wel­cher ist der rich­ti­ge für Ih­ren Gar­ten? Wir ha­ben al­les Wich­ti­ge rund um Ra­sen­dün­ger für Sie zu­sam­men­ge­tra­gen und wirk­lich gute Pro­duk­te her­aus­ge­sucht.
Zum Vergleich und Ratgeber
Kärcher K 2 Basic
Vergleich und
Ratgeber
Verschiedenes

Hochdruckreiniger

Der nütz­li­che Hel­fer für Haus und Gar­ten - Ein Hoch­druck­rei­ni­ger soll­te in kei­nem Haus­halt feh­len. Doch wel­che Ge­rä­te ha­ben eine hohe Rei­ni­gungs­leis­tung und sind ihr Geld auch wirk­lich wert? Die Ant­wort fin­den Sie in un­se­rem Ver­gleich und Rat­ge­ber. Dazu gibt es wie im­mer ein paar nütz­li­che Tipps und Tricks im Um­gang mit Hoch­druck­rei­ni­gern.
Zum Vergleich und Ratgeber